Scheidung   -   Divorce

Translated content will be available soon. See german instead:

Rechtsanwalt D. J. Kong

DATENSCHUTZ - ERKLÄRUNG   gemäß   Art. 14-15 DS-GVO

Aufsichtsbehörden für Datenschutz

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz u. die Informationsfreiheit
Husarenstr. 30 53117 Bonn
Tel: 0228 997799-0 Fax: 0228 997799-550
E-Mail: poststelle@bfdi.bund.de
Web: www.bfdi.bund.de


Der Hessische Datenschutzbeauftragte
Gustav-Stresemann-Ring 1 65189 Wiesbaden
Tel: 0611 1408-0 Fax: 0611 1408 -900 oder -901
E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de
Web: www.datenschutz.hessen.de

Durch die Nutzung meiner Website erklärt sich der Nutzer mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten gemäß der nachfolgenden Beschreibung einverstanden. Die Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie z.B. aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit u.ä. zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden.

1.Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:

Rechtsanwalt Dieter Kong, Wilhelm-Busch-Strasse 6, 63165 Mühlheim Main.

2. Erhebung, Speicherung von Daten:

Ich verarbeite zum Zwecke der Vertragspflichterfüllung und Bearbeitung der mir übertragenen Mandate personenbezogene Daten (Namen, Anschrift, Tel, Fax, E-Mail, etc.) von Mandanten und anderen Verfahrensbeteiligten (z.B. Anwälte, Gerichte, Behörden, Gerichtsvollzieher, Drittschuldner). In der Regel erhalte und verarbeite ich diese Daten aufgrund der Einwilligung meiner Mandanten und Vertragspartner direkt mit der Beauftragung. Ich verarbeite grundsätzlich keine Daten zu keinerlei Zwecken von Werbung.

Rechtsgrundlagen: Die Verarbeitung von Daten aufgrund Einwilligung erfolgt gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 a DS-GVO. Zum Zwecke der Vertragspflichterfüllung erfolgt sie gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 b DS-GVO. Zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (z.B. Geldwäschegesetz, Steuergesetze) erfolgt sie gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 c DS-GVO oder im öffentlichen Interesse erfolgt sie gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 e DS-GVO.

3. Dauer der Verarbeitung:

Personenbezogene Daten werden regelmäßig von mir gelöscht, sobald sie zur Mandatsbearbeitung, zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten (z.B. handels- / steuer- oder berufsrechtlicher Aufbewahrungspflichten bis zu 10 Jahre) nicht mehr erforderlich sind. Aufbewahrungsfristen im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsfristen (z.B. gemäß §§ 195 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) können von regelmäßig 3 bis zu 30 Jahre (z.B. bei Schuldtiteln, Erbschaftssachen usw.) betragen, die ich beachten muss.

4. Weitergabe von Daten:

Ich gebe keine Daten an Dritte weiter. Ich nutze die mir zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen des anwaltlichen Mandats und zu Zwecken meiner Berufsausübung.  Ferner unter Wahrung und Abwägung berechtigter Interessen (z.B. zur Rechtsverfolgung, Anspruchsstellung, Verteidigung) meinerseits, meinen Mandanten und Verfahrensbeteiligten. Dabei unterliege ich dem anwaltlichen Berufsrecht, gesetzlichen Geheimhaltungspflichten gemäß §§ 43a BRAO und  2 BORA  (im Sinne des § 1 Abs. 2 BDSG). Alle Daten werden von mir in der Kanzlei verarbeitet und nicht an Drittanbieter gegeben.

Rechtsgrundlage: Die interessenabwägende Verarbeitung und Weitergabe an Betroffene und unter o.g. Ziff. 2 genannte Verfahrensbeteiligte erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1f DS-GVO zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen im Rahmen des Mandats.

5. Rechte evtl. Betroffener:

5.1. Anwaltsgeheimnis, außenstehende Dritte
(z.B. die Anspruchsgegner oder dritte Vertragsparteien meiner Mandanten) können mir gegenüber als bevollmächtigte Anwälte meiner Mandanten keine Informations- und Auskunftsrechte aus Art. 14-15 DS-GVO oder Betroffenenrechte geltend machen, wenn es um Daten geht, die dem Anwaltsgeheimnis unterliegen (vgl. §§ 1 Abs. 2 und  29 Abs. 1 BDSG n.F.). Außenstehende Dritte erhalten daher Datenverarbeitungs-Auskünfte nach der DS-GVO evtl. nur von meinen Mandanten z.B. als Gegen- oder Vertragspartei direkt und müssen Ihre Datenschutz-Rechte im Übrigen gemäß der DS-GVO dort geltend machen. 
5.2. Rechte von Mandanten, Vertragspartner und sonst Betroffenen:
Recht auf Auskunft: Mandanten, Vertragspartner und sonst Betroffene erhalten kostenlos Auskunft gemäß Art 15 DS-GVO über von Ihnen entweder mir freiwillig mitgeteilte oder von mir anderweitig erhobene und verarbeitete personenbezogene Daten, über deren Herkunft, die Verarbeitungszwecke, Berichtigung, Löschung und evtl. Empfänger. Recht auf Berichtigung: Falls Daten unrichtig sind oder sein könnten, berichtige oder sperre ich diese auf Ihren Antrag gemäß Art 16 DS-GVO. Recht auf Löschung:  Auf Ihren Antrag gemäß Art 17 DS-GVO lösche ich Daten, es sei denn, dass die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf Informationsfreiheit, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.  Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Gemäß Art 18 DS-GVO können Sie Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und ich diese Daten nicht mehr benötige, sie aber diese Daten noch zur Ausübung bzw. Verteidigung Ihrer Rechte benötigen. oder Sie Widerspruch gemäß Art 21 DS-GVO gegen die Verarbeitung eingelegt haben. Recht auf Datenübertragbarkeit: Gemäß Art 20 DS-GVO können Sie Übermittlung Ihrer bereits mitgeteilten personenbezogenen Daten in einem strukturierten gängigen oder maschinenlesbaren Format verlangen oder deren Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen.  Recht auf Widerruf der Einwilligung: Gemäß Art 7 Abs. 3 DS-GVO können Sie eine einmal erteilte Einwilligung der Datenverarbeitung personenbezogener Daten widerrufen. Dies hat zur Folge, dass ich die Datenverarbeitung nur für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Recht auf Aufsichtsbeschwerde: Gemäß Art 77 DS-GVO  i.V.m. § 19 BDSG können Sie sich bei einer Aufsichtsbehörde über meine Datenverarbeitung beschweren.  

6. Widerspruchsrecht:

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage der Abwägung  berechtigter Interessen gemäß Art 6 Abs 1 S. 1f oder öffentlicher Interessen gemäß Art 6 Abs 1S 1f DS-GVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht gemäß Art 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen, soweit Sie dafür besondere Gründe vorbringen. Ich werde dann die Verarbeitung einstellen. Dies gilt nicht, wenn ich zwingende schutzwürdige Gründe für die Datenverarbeitung nachweisen kann, die Ihre Interessen und Rechte überwiegen oder die der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen. Für die Geltendmachung obiger Rechte und für den Widerspruch genügt die Textform durch E-mail an: law@kingkong.email  

7. Kontaktaufnahme per E-Mail:

Sofern Sie mir freiwillig eine E-Mail senden, speichere ich im E-Mail-Programm bis zur Erledigung des Anliegens Ihren E-Mail-Text und Ihre E-Mail-Adresse. Die dabei erhobenen Daten werden grundsätzlich nur an die betroffene Mandantschaft weitergegeben. Sie werden aber zum anwaltlichen Akteninhalt verarbeitet und unterliegen somit dem absoluten  Anwaltsgeheimnis. Sofern auf meiner Internetseite die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher Daten besteht (z.B. in dem Vollmacht-Formular: E-mail-Adresse, Name, Anschrift, Telefon etc.), erfolgt deren Übermittlung durch den Nutzer auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Rechtsgrundlage: Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich zum eigenen anwaltlichen Zweck der Kontaktaufnahme gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1a und ferner zur Wahrung berechtigter Interessen gemäß Art 6 Abs 1 S. 1f DS-GVO 

8. Automatisch gesammelte Informationen:

Wenn Sie auf die Website der Anwaltskanzlei Kong zugreifen, werden automatisch (also nicht über eine Registrierung) durch den Hoster der Website 1&1 Internet AG, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur allgemeine Informationen verarbeitet, die nicht manuell eingegeben und nicht personenbezogen sind (z.B. verwendeter Internetbrowser, Anzahl der Besuche der Website, Verweilzeit, aufgerufene Seiten). Diese allgemeinen Informationen werden nur zur Analyse verwendet, um den Inhalt und die Funktionalität der Website der Kanzlei verbessern zu können. Eine weitere Nutzung oder die Weitergabe solcher Daten an Dritte erfolgt nicht.

9. Aktualität dieser Datenschutzerklärung:

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 23.05.2018.